Vor dem Umzug

17.03.2010 09:53

Gespräch mit dem Umzugsexperten Thomas Kneißl, Geschäftsführer bei Umzüge Strohmann

Herr Kneißl, was ist vor einem Umzug alles zu beachten?

?Sehr viel!? und grundsätzlich gilt: ?Gut geplant ist halb umgezogen!?, denn 9 von 10 Umziehenden klagen: ?Ich hätte früher anfangen und mehr ausmisten sollen!? Daher empfehle ich: Planung & Zeithygiene.

Ausmisten! Ausmisten! Ausmisten! Ärmel zurück krempeln und Augen zu ? da müssen Sie durch! Ehrlich - wenn Sie sich die Frage stellen: ?Könnte ich das noch brauchen?? Dann bitte sofort weg damit, denn wäre es wirklich wichtig für Sie, hätten Sie sich diese Frage nicht gestellt! Das A und O bei jedem Umzug: Beginnen Sie rechtzeitig (min. 6-8 Wochen vorher) und planen Sie reichlich Zeit in Ihrer normale 7-Tage-Woche ein. Die meisten Leute beginnen zu spät und geraten dann unter großen Stress, der leicht vermeidbar gewesen wäre. Außerdem unterschätzen sie die großen ?Zeitfresser? wie das Aussortieren alter Briefe, Fotos, Bücher, Alben, etc. Gerade an ?emotionalen Erinnerungen? bleibt man oft länger hängen, blättert Alben durch, liest alte Postkarten verliert die Zeit (aus den Augen) und vergisst darüber sogar das Einpacken. Disziplinieren Sie sich und belohnen Sie sich für Zeit-Hygiene.

Kartons einpacken (wer packt, haftet): Es ist wichtig, frühzeitig ausreichend und passendes Pack- und Schutzmaterial zu besorgen. Auch die körperlichen Kräfte müssen richtig eingeschätzt werden. Die wenigsten Leute bedenken, dass beim Packen der Kartons ihr gesamtes Inventar ?durch ihre Hände? gehen muss, und sie somit bereits vor dem Umzugstag bis zu 3.000 kg Gewicht gehoben haben. Kein Wunder also, dass viele Menschen bereits vor dem eigentlichen Gewaltakt des Schleppens am Umzugstag ausgepowert sind.

Die 3 wichtigsten Termine sind:

Übergabe/Bezugsfertigkeit der neuen Wohnung Umzug Übergabe alte Wohnung

An diesen Terminen orientiert sich die ganze Planung.

Organisatorisches:

Es ist immer wieder erstaunlich, was es alles im Vorfeld zu erledigen gibt.

Informieren Sie sich rechtzeitig über Ihre Kündigungsfrist Informieren Sie den Arbeitgeber (evtl. erhalten Sie Sonderurlaub für den Umzug) Erstellen Sie einen Ablaufplan für den Umzug sowie Umbau/ Renovierung Messen Sie die neue Wohnung aus, ob/wo alle Möbel hineinpassen Halten Sie Absprachen mit Ihrem Nachmieter für die alte Wohnung schriftlich fest, damit Sie nicht kurzfristig ?böse Überraschungen? erleben (Ablösesumme für Küche o.ä.). Für kleine Kinder und Haustiere sollten Sie eine Betreuung am Umzugstag organisieren

Es gibt Meldungen und Ämtergänge, die Sie zwingend vorher erledigen müssen:

Eine Halteverbotszone, um die Straße vor der alten/neuen Wohnung für den Umzug freizuhalten, muss mind. 10 Tage vor dem Umzugstermin bei der Stadt beantragt werden; gegebenenfalls brauchen Sie noch Ausnahmegenehmigungen für die Umzugsfahrzeuge; Prüfen Sie bei Ihrer Hausratversicherung, wie Sie während des Umzugs versichert sind; Melden Sie den Strom in der neuen Wohnung rechtzeitig vor dem Umzug an; Kümmern Sie sich um die Schlüssel für Aufzug oder Hofeinfahrt (z.B. Hausmeister); Denken Sie auch an ?Kleinigkeiten? wie das rechtzeitige Abtauen Ihrer Tiefkühltruhe; Wichtiges sollte separat gepackt werden und jederzeit zugänglich sein (Medikamente etc)

Bei all diesen Punkten können unsere Checklisten helfen, die Sie unter www.umzug.de herunterladen können. Diese Basisinformationen werden ständig erneuert und ergänzt.

Welches sind die Unterschiede wenn man den Umzug privat organisiert bzw. eine Spedition beauftragt?

Kaum jemand kann den Gesamtaufwand seines Umzugs in Eigenregie vorab richtig einschätzen, und wenn das böse Erwachen kommt, ist es meist zu spät. Für Ihren Umzug gibt es keine 2. Chance. Es sind nicht nur die Mietkosten für den Umzugs-Lkw (oft zu klein) gerade die ?kostenlosen Dienste? der Umzugshelfer können Geld, Nerven und manchmal sogar die Freundschaft kosten. ?Sorry für die teure Vase, ist mir halt so passiert, sei froh, dass ich ??

Veranschlagen Sie für das Schleppen 30-50 kg pro qm Wohn/Nutzfläche x 2! Z.B. bei 100 qm ?wollen? etwa 4.000 kg eingeladen und 4.000 kg wieder ausgeladen werden. Diese 8.000 kg müssen dann über alle Etagen runter und wieder rauf ? die Helfer freuen sich.

Die 3 wichtigsten Fragen für meinen Umzug in Eigenregie:

habe ich etwa 2 Wochen (80 Std.) freie Zeit zum Organisieren? habe ich ausreichend Helfer zum Schleppen und einen Lkw-Fahrer? wer macht alle Montagen (Küche, Möbel, Lampen, Vorhänge etc.)?

Haben Sie sich rechtzeitig für einen Spediteur Ihres Vertrauens entschieden, so werden Sie bereits bei der Vorbereitung und Planung Ihres Umzugs professionell unterstützt und Ihr Organisationsbedarf reduziert sich auf etwa 3-4 Tage. Jedoch ist hierbei immer die Auswahl des richtigen Umzugsunternehmens entscheidend. Bitte vergleichen Sie!

Was ist bei einem Umzug ins Ausland zu beachten?

Entscheidend sind die Zollbestimmungen der betreffenden Länder, an denen wir uns immer orientieren müssen. Wenn Sie beispielsweise als Deutscher in die Schweiz auswandern wollen, brauchen Sie u.a. eine Ansiedlungserlaubnis, die Sie nur bekommen, wenn Sie eine Arbeitserlaubnis für die Schweiz nachweisen können. Außerdem müssen Sie Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland abmelden und in der Schweiz anmelden, damit die Grundlage für eine steuerfrei Einfuhr gegeben ist. Wir arbeiten zum Beispiel mit Partnerspeditionen in den jeweiligen Ländern zusammen, damit ihr Umzug ins Ausland reibungslos funktioniert.

Welche Hinweise sind allgemein wichtig?

Gesetzlich festgelegt ist eine Kaution von max. 3 Nettokaltmieten, die auf einem Sonderkonto (Sparbuch o.ä.) angelegt werden muss. Überweisen Sie die Kaution oder lassen Sie sich eine Barzahlung quittieren. Zulässig ist auch eine Zahlung in drei Raten. Dokumentieren Sie Schäden in der neuen Wohnung (Foto) und lassen Sie den neuen Vermieter ein Übergabeprotokoll unterschreiben.

Weitere Informationen unter   A-Z Umzüge Strohmann GmbH   www.strohmann.com   info@strohmann.com

 

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

August-Ausgabe

ErscheinungsterminDienstag, 28. Juli 2020

AnzeigenschlussDonnerstag, 9. Juli 2020

DruckunterlagenschlussDonnerstag, 16. Juli 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular