Unsere Stadt soll grüner werden! Und Ihre Immobilien?

17.10.2019 10:59

Dr.-Ing. Tatjana Körner, Geschäftsführende Gesellschafterin der Dr. Körner Immobilien KG

Angesichts der aktuellen Debatte um Klimaschutz ein oft geäußerter Wunsch und als Wahlkampfslogan für Kommunalpolitiker „en Vogue“. Was aber kann man als Immobilienbesitzer tun, um selbst einen kleinen Beitrag zu leisten und „was bringt’s“ - zum Beispiel beim Immobilienverkauf?

Dachflächen bieten ein enormes Potenzial für eine stärkere Durchgrünung von dicht besiedelten Gebieten, aber leider wird dieses nur sehr selten genutzt. In Nürnberg sind beispielsweise aktuell nur ca. 2% der Dachflächen begrünt. Relativ kostspielig ist die intensive Dachbegrünung, bei der mit einem mehrschichtigen Aufbau der Dachgärten sogar das Pflanzen von Bäumen möglich ist.

Eine extensive Begrünung lässt sich deutlich einfacher und kostengünstiger realisieren. Auf kleineren Dachflächen wie Mülltonnenunterständen kann der Hobbygärtner sogar selbst sein Gründach anlegen. Hierbei wird ein Dünnschichtaufbau aus geeignetem Substrat mit trockenheitsverträglichen Pflanzen wie Sedum oder anderen Sukkuletenarten versehen.

Aus statischer Sicht spricht häufig auch bei bisher mit Kies versehenen Dächern begehbarer Gebäude nichts gegen eine extensive Begrünung, dennoch sollte hier sicherheitshalber ein Statiker hinzugezogen werden. Ohnehin empfiehlt sich eine Planung durch den Fachmann, da nur so auch öffentliche Fördergelder in Anspruch genommen werden können. Er erstellt z. B. auch die Nachweise für die in vielen Kommunen gewährte Reduzierung der Abwassergebühren. Maßnahmen, die letztlich auch einem späteren Immobilienkäufer zu Gute kommen und damit zur Wertsteigerung Ihres Anwesens beitragen, denn eine Dachbegrünung

  • erhöht die Lebensdauer der Dachabdichtung durch verbesserten UV-Schutz
  • trägt zur Verbesserung des Raumklimas bei, denn durch die Verdunstung des gespeicherten Regenwassers kühlen sich die direkt darunter liegenden Räume merklich ab
  • hat Dämmwirkung und spart somit Heizenergie
  • kann Schadstoffe aus der Luft filtern, der Erwärmung der Umgebung entgegen wirken und somit zur Verbesserung des Stadtklimas beitragen
  • bietet Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten
  • und sieht einfach gut aus!

Etwas in Vergessenheit geraten war in den letzten Jahren die früher übliche vertikale Begrünung von Fassaden und Hauselementen mit rankenden oder kletternden Pflanzen. Dabei muss es nicht gleich das verwunschene, mit Weinreben umrankte oder vom Efeu überwachsene Häuschen sein. Passend zur Architektur moderner Gebäude bieten sich andere Pflanzen als Alternativen an, um passende Akzente durch attraktive Vertikalbegrünung zu setzen. Relativ leicht lässt sich meist die Begrünung von Regenwasserfallrohren umsetzen. Blühende und duftende Pflanzen wie Rosen und Clematis an sonnigen bis halbschattigen Standorten oder Hortensien, die sogar im Schatten noch schöne Blüten ausbilden, erklimmen mit einer geeigneten Rankhilfe problemlos luftige Höhen und geben sich mit einem relativ kleinen Pflanzloch im Pflasterbelag zufrieden. Dank Förderprogrammen wie beispielsweise in Nürnberg wo bis zu 5.000 Euro Zuschuss gewährt werden können, erleben hoffentlich auch großflächige, planungsintensive Fassadenbegrünungen mit Efeu oder ähnlichen „grünen Teppichen“ eine Renaissance.

www.drkoernerimmobilien.de

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

August-Ausgabe

ErscheinungsterminDienstag, 28. Juli 2020

AnzeigenschlussDonnerstag, 9. Juli 2020

DruckunterlagenschlussDonnerstag, 16. Juli 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular