Küchentrends 2018 – eine neue Traumküche für das eigene Zuhause!

03.08.2018 09:36

Neue Farben und Materialien im Fokus der neuesten Küchenmodelle

Die Küche war schon immer mehr als nur ein Ort, an dem gekocht wurde. Sie ist Aufenthaltsort, Treffpunkt für Freunde und Familie und eigentlich das Herzstück eines Zuhauses. Neben Funktionalität und modernster Technik können Küchen aber heutzutage auch besonders mit ihrer einzigartigen Optik punkten. Viele Modelle lassen sich perfekt in den Wohnraum integrieren, der Fokus liegt dabei seit einigen Jahren auf zum Wohnraum offenen Küchen inklusive moderner Kücheninseln. Was immer mehr ins Zentrum rückt sind Küchen, die durch ihre individuellen Elemente kaum mehr von der Wohnzimmereinrichtung zu unterscheiden sind. Die Küchendesigner setzen hier auf puristische Leichtigkeit und hochwertiges Material.

Beton, Edelstahl und Holz

Auf aktuellen Wohn- und Einrichtungsmessen sieht man nach wie vor weit verbreitet die weiße Küche, ein Klassiker, der sich ungebrochener Beliebtheit bei den Kunden erfreut. Die Vorteile sprechen seit Jahrzehnten für sich: Eine helle Küche öffnet den Raum, wirkt modern, sauber und ist vor allem langlebig trendneutral. Mit individuellen Dekoartikeln lassen sich hier schnell und einfach unterschiedliche Farbakzente setzen.

Die neusten Trends sprechen aber eine andere Sprache: Küchen in erdigen bzw. dunklen Brauntönen wie Tabak oder Cognac sowie diversen Grautönen dominieren die Küchenmessen. Darüber hinaus ist im Jahr 2018 nach wie vor das Industriedesign mit viel Stahl oder sogar Beton en vogue. Der Materialmix wird heuer durch Details mit Holz-, Rost- oder Kupferelementen ergänzt. Das Zusammenspiel von verschiedenen Farben und Materialien schafft hier besondere Lässigkeit.

Formenvielfalt

Gestaltungstechnisch sind aktuell keine Grenzen gesetzt. Was die Form angeht, herrschen aktuell recht gegensätzliche Trends: Einerseits bestechen modernste Küchen durch noch mehr Offenheit mit vielen Regalen und Vitrinen. Einige Modelle scheinen sogar frei zu schweben, Dank eines offenen Grundrisses und freistehender Hoch- und Sideboards. So wird einfach mehr Flexibilität geschaffen! Ein Umzug in eine neue Wohnung ist somit überhaupt kein Problem mehr.

Anderseits sieht man vermehrt auch hohe, eingebaute Küchenblöcke, die bis unter die Decke reichen und so eine komplette Wand ausfüllen. Durch ihre blockartige Optik mit bodentiefen Schränken und grifflosen Fronten wirken sie dominant puristisch, nahezu makellos. Durch die Höhe wird natürlich auch besonders viel Stauraum geschaffen - durchaus praktisch, denn in einer Küche kann man nie zu viel freien Platz haben.

Ein Klassiker bleibt

Landhausküchen werden wohl nie ganz verschwinden, ihr klassischer Look ist einzigartig. Aber auch hier wird der moderne Material-Mix-Trend sichtbar: Holz in Kombination mit Glas, Beton oder Stahl geben dem ländlichen Stil einen urbanen Touch. Auch bezüglich der Farbgebung wird hier verstärkt auf dunklere Töne gesetzt, wie dunkles Grau oder Braun.

Bildquelle: BULTHAUP; SieMatic; Poggenpohl

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

August-Ausgabe

ErscheinungsterminDienstag, 28. Juli 2020

AnzeigenschlussDonnerstag, 9. Juli 2020

DruckunterlagenschlussDonnerstag, 16. Juli 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular