Im Tal der wilden Rodach – das bezaubernde Wallenfels

16.08.2019 12:47

Fotos: Stadt Wallenfels
Begeben Sie sich mit uns auf eine abwechslungsreiche Reise nach Wallenfels in Oberfranken! Im Tal der Wilden Rodach im malerischen Naturpark Frankenwald gelegen, bietet Wallenfels im Landkreis Kronach Besuchern aus Nah und Fern so einige Überraschungen. Besonders bekannt über die Grenzen Oberfrankens hinaus ist die Stadt aber sicherlich durch die Flößerei. Denn in früheren Zeiten verdienten die Wallenfelser als Flößer auf Main und Rhein ihr Brot und dieses schwere Flößerhandwerk wird bis heute in Wallenfels gelebt.

Traditionell, einzigartig, spektakulär

So können Sie jährlich von Ende Mai bis Anfang September jeden Samstag an einer abenteuerlichen Floßfahrt auf der Wilden Rodach teilnehmen. Ein wirklich feucht-fröhliches Vergnügen und ein kleines Abenteuer für Einzelreisende,  Familien und Reisegruppen. Die Termine sind mehr als beliebt und ein wahrer Touristenmagnet. Daher setzt die Stadt  Wallenfels in Zusammenarbeit mit den Flößern und Gastronomen auch 2019 auf Altbewährtes: Die deftige Flößerbrotzeit nach der rasanten Fahrt auf dem Floß darf ebenso nicht fehlen wie die typischen fränkischen Bratwürste oder eines der vielfältigen, fränkischen Gerichte in einer der beteiligten Gastwirtschaften zur Stärkung vor der Floßfahrt. Egal ob Imbiss oder fränkische Köstlichkeiten in einem alten Floßherrenhaus mittags oder ein Flößerbraten am Abend, hier gibt es kulinarisch Einiges zu entdecken. Wenn man beispielsweise gut gelaunt und patschnass vom Floß steigt, tut es gut in lockerer Atmosphäre den aufregenden Tag bei einer Flößerparty ausklingen zu lassen – oder gleich ein ganzes Wochenende zu bleiben. Für 2019 stehen noch einige Floßfahrttermin an, die beste Gelegenheit Wallenfels etwas genauer kennenzulernen: 06.07., 13.07., 20.07., 03.08., 10.08., 17.08., 24.08. und 31.08.

Lassen Sie sich mitreißen und genießen Sie die rasante Fahrt auf den von den Flößern selbst gebauten „Kuppeln“. Der Spaß ist natürlich inklusive – und nass wird sicher auch jeder!

Rodach in Flammen

Anlässlich der Wallenfelser Kirchweih findet dann Ende Juli – heuer am 27.07. – die beliebte Nachtfackelfloßfahrt „Rodach in Flammen“ statt. Jährlich zieht dieses Veranstaltungshighlight tausende Besucher aus nah und fern an. Bei „Rodach in Flammen“ geht es am Abend mit den Flößen durch die Sommernacht. Das Brillantfeuerwerk mit anschließender Illumination der umliegenden Höhenzüge verfehlt seine Wirkung nicht. „Rodach in Flammen“ ist eine der bekanntesten und beliebtesten Veranstaltungen des Frankenwaldes.

Geschichte im Fokus

Am 27.11.1982 wurde die Flößergemeinschaft Wallenfels e.V. gegründet. Zweck des Vereins ist es, die Flößerei in der Stadt Wallenfels zu erhalten, zu fördern und zu unterstützen. Damit soll die Tradition der Flößerei als eine die Ortsgeschichte prägende Zunft aufrechterhalten werden. Gleichzeitig soll unter den Mitgliedern die Heimatverbundenheit gefördert und durch Pflege von Brauchtum und Volksgut die örtliche Gemeinschaft gestärkt werden. In erster Linie war daran gedacht worden, den Beruf nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Erst in zweiter Linie sah man eine Werbung für den Fremdenverkehr und für die Stadt Wallenfels. Wer mehr über die alten Flößergeschichten erfahren möchte, der fragt in Wallenfels – ganz fränkisch bodenständig – einfach Nachfahren der Flößer oder informiert sich im Flößermuseum über deren Leben. 

Tradition in der Heimat

Die Bevölkerung von Wallenfels gilt als sehr traditionsbewusst und heimatverbunden. Eine rund 100 Mann starke Ehrenkompanie in altbayerischen Uniformen – eine Farbenpracht für das Auge – tritt noch heute bei festlichen Anlässen, z.B. bei der jährlichen Fronleichnamsprozession, an. Ein weiterer besonderer Brauch in Wallenfels ist das Schwingen der Schwedenfahne. Die Schwedenfahne, welche bis heute wohl mit einem einmaligen Brauchtum verbunden ist, geht nach mündlicher Überlieferung auf das Jahr 1634 zurück. An die alte Schwedenfahne, den Stolz der Wallenfelser, knüpfen sich zahlreiche Überlieferungen. Die Schwedenfahne ist keine Fahne irgendeines Vereins in Wallenfels, sondern die Gemeindefahne, die nur zu besonderen Anlässen mitgeführt wird. Die ursprüngliche Fahne aus dem 30-jährigen Krieg ist heute ganz verschlissen und zerfällt bereits. Sie war aus zartblauem Stoff gefertigt und wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder ausgebessert. Die alte Fahne ist unter Glas im Sitzungssaal des Rathauses ausgestellt. Um die Jahrhundertwende hat man den lachsfarbenen Löwen mit der goldenen Krone herausgetrennt und in ein neues weißes Fahnentuch eingenäht. Dieses seidene, sehr leichte Tuch wurde jedoch durch das Fahnenschwingen ebenfalls  ziemlich beschädigt. Daher hat man 1949 aus Anlass der 700-Jahrfeier der Stadt Wallenfels eine neue Fahne aus festem Stoff anfertigen lassen. In sie ist ein Faden der alten Schwedenfahne als Symbol eingewoben und zum Teil der ursprünglichen Fahne nachgebildet. Die neue Schwedenfahne wird ebenfalls im Rathaus aufbewahrt.

www.wallenfels.de

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

Juli-Ausgabe

Erscheinungstermin: Dienstag, 30. Juni 2020

Anzeigenschluss: Mittwoch, 10. Juni 2020

Druckunterlagenschluss: Donnerstag, 18. Juni 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular