„FLAIR“ – neues Shoppingparadies für die Kleeblattstadt

16.10.2019 11:23

Immobilienentwickler P&P lud zur offiziellen Grundsteinlegung des neuen Fürther Shoppingcenters

Visuelle Darstellungen/ P&P Gruppe

Auf den Tag genau 34 Jahre nach der Eröffnung des Fürther City Centers feierte das Immobilienunternehmen P&P gemeinsam mit zahlreichen Gästen am 16. September die Grundsteinlegung für das neue Shoppingparadies „FLAIR“ auf dem geschichtsträchtigen Areal im Herzen der Stadt. Für die Revitalisierung des Centers investiert das Unternehmen rund 60 Millionen Euro.

Michael Peter, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer der P&P Gruppe mit Sitz in Fürth, bedankte sich in seiner Rede nicht nur bei allen Beteiligten für ihren Einsatz, sondern warf auch einen Blick auf die Historie des Areals. Das City Center gehörte bei Eröffnung zu den ersten deutschen Shoppingcentern seiner Art. Fürth zeigte sich schon damals „mutig und innovativ“, so Peter weiter. Nach den florierenden ersten Jahren geriet das Projekt jedoch finanziell in die Schieflage. Durch die komplexe Eigentümerstruktur, 350 an der Zahl, waren Investitionen schwierig, darüber hinaus war das Eingangsgebäude Fremdeigentum, was das City Center wohl zum „verstecktesten Center“ bundesweit machte. Seit 2010 stand dann das Areal zum Verkauf. Der Fürther Investor erwarb die gesamte Fläche von 18 000 m², ebenso wie den separaten Eingangsbereich. Hier soll bis September 2021 ein neues Shoppingparadies entstehen.

WOW-Shopping ab September 2021

Dass sich der Einzelhandel im Umbruch befindet, weiß auch Michael Peter. So wird beim „FLAIR“ auf neue Konzepte gesetzt. „Amazon hat das Shopping ins Wohnzimmer gebracht, wir müssen das Wohnzimmer zurück ins Shoppingcenter im Herzen der Stadt bringen. Das ‚Flair Fürth‘ soll bekannt werden als das ‚Wohnzimmer der Stadt‘ “, so der P&P-Geschäftsführer zum Abschluss. Laut Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister der Stadt Fürth, wird das „FLAIR“ „ein Gewinn für die Menschen in der Metropolregion, städtebaulich und wirtschaftlich“.

Architekt Jens Siegfried, Geschäftsführer des ausführenden Planungsbüros Chapman Taylor, warf dann zum Abschluss des offiziellen Teils gemeinsam mit allen Anwesenden einen ersten Blick auf das neue Fürther Shoppingcenter. Durch die gezeigten Visualisierungen konnten man sich einen ersten Eindruck vom künftigen Komplex machen. Mit „Wir drehen alles auf links, nur die alte Lichtkuppel wird bleiben“ versprach der Architekt nicht zu viel. So entstehen in den kommenden Monaten drei moderne Ebenen für ein einzigartiges Shopping-Erlebnis. Das Konzept bietet Shopping, Verweilen und Gastronomie unter einem Dach und wird so zum attraktiven Anziehungspunkt für Jung und Alt, nicht zuletzt durch einzigartige Loungebereiche zum Coworking oder speziell für Kinder. Das „FLAIR“ wird durch große Eingangsbereiche in der Schwabacher Straße und der Hallstraße, optisch angelehnt an die klassizistischen Nachbargebäuden, sicher alles andere als „versteckt“ sein. Großformatige Schaufenster im Erdgeschoss versprechen fließende Übergänge zwischen Innen- und Außenbereich.

Daten und Fakten

Durch die 1A-Lage im Stadtzentrum und die zwei direkten Anknüpfungspunkte an den vorhandenen Einzelhandel - Schwabacher Straße und „Neue Mitte“ – verspricht das Projekt ein voller Erfolg zu werden. Auf insgesamt 18 000 m² Fläche, davon 1 800 m² Gastronomie, werden 60 Ladeneinheiten entstehen, bereits 2 Jahre vor Eröffnung (Stand September 2019) liegen für 55,8 Prozent der zur Verfügung stehenden Fläche bereits endverhandelte sowie abgeschlossene Mietverträge vor.

Die Kleeblattstadt hat in den vergangenen Jahren eine enorme wirtschaftliche Entwicklung erfahren, innerhalb der Metropolregion gehört Fürth mit höchsten Wachstumsraten und einer geringen Arbeitslosenzahl zu den absoluten Gewinnern. Der Einzelhandelsumsatz vergangenes Jahr lag mit über einer Milliarde Euro bei knapp 40 Prozent mehr als 10 Jahre zuvor.

Flair-fuerth.de

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

Juli-Ausgabe

Erscheinungstermin: Dienstag, 30. Juni 2020

Anzeigenschluss: Mittwoch, 10. Juni 2020

Druckunterlagenschluss: Donnerstag, 18. Juni 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular