Ersatzneubau mit Turnhalle der Gretel-Bergmann-Schule eingeweiht

05.11.2019 11:17

Foto: Carolin Weigand, wbg

Nachdem 2015 die Turnhallen der damaligen Grundschule an der Zugspitzstraße abgebrannt sind, wurde die WBG KOMMUNAL GmbH von der Stadt Nürnberg beauftragt, den Standort der Grundschule zu überplanen und einen entsprechenden Neubau zu realisieren. Als Ersatzneubau sollte daraufhin eine Zweifachturnhalle mit zugehörigen Betriebsräumen sowie diversen sonstigen Grundschulräumen zur Deckung des aktuellen Fehlbedarfs realisiert werden. Dieser konnte nun nach rund zweijähriger Bauzeit seiner Bestimmung übergeben werden.

Der mit 2 334 m² Bruttogeschossfläche (BGF) große Neubau wurde als weitestgehend freistehendes Gebäude geplant und ist nur an einem kleinflächigen Berührungspunkt eingeschossig mit der nun neu benannten Bestandsgrundschule Gretel-Bergmann-Schule, Dependance Zugspitzstraße, verbunden.

An die Zweifachturnhalle schließt westlich ein zweigeschossiger und zweibündiger Gebäuderiegel unmittelbar an. Dessen zur Sporthalle hin orientierte Flurseite enthält im Erdgeschoss die Sportgeräteräume, im Obergeschoss die Umkleiden. Durch diese Positionierung der Umkleiden erfolgt der Zutritt zu den Hallen über eine eigene Sauberlauf-Treppenanlage. Auf der anderen Flurseite des zweibündigen Gebäuderiegels sind im Wesentlichen die sonstigen Grundschulräume angeordnet, unter anderem die Pausenhalle, ein Mehrzweckraum, der Musikraum und der EDV-Raum.

Die Neubaufläche kann in 1 506 m² BGF für eine Zweifachturnhalle mit Betriebsflächen für Schul- und Vereinssport und 828 m² BGF für die sonstigen Grundschulräume abgegrenzt werden.

Mit dem Neubau wurden die Außenanlagen und Pausenflächen angepasst und neue Klettergeräte für den Spielhof errichtet. Die Laufanlage für den Schulaußensport wurde in veränderter Position neu errichtet. Auch zukünftig soll auf den Flächen der Außenanlagen das begleitete Erlernen des Fahrradfahrens stattfinden.

Das neue Gebäude wurde unter Berücksichtigung eventueller künftiger Schul- und Hortneubauten positioniert. Die Planungen erfolgten durch das Büro BAURCONSULT Architekten und Ingenieure aus Haßfurt und für die Außenanlagen durch das Ingenieurbüro WLG Wollborn LandschaftsArchitekten GmbH, Nürnberg. Die Kosten beliefen sich insgesamt auf rund 7,3 Mio. Euro.

„Ich freue mich sehr, dass die WBG KOMMUNAL nach dem Brand im Jahr 2015 sofort eingesprungen ist und dieses außerplanmäßige Projekt realisiert hat. Dadurch waren wir in der Lage, so schnell es nur ging, die niedergebrannten Turnhallen zu ersetzen und gleichzeitig die dringend erforderlichen Schulräume herzustellen. Der Neubau und die Außenanlagen wurden so positioniert, dass wir als Stadt Nürnberg jetzt über die Weiterentwicklung dieses Schulstandortes entscheiden können“, erklärt Schulbürgermeister Klemens Gsell anlässlich der Einweihung des neuen Gebäudes.

www.wbg.nuernberg.de

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

Juli-Ausgabe

Erscheinungstermin: Dienstag, 30. Juni 2020

Anzeigenschluss: Mittwoch, 10. Juni 2020

Druckunterlagenschluss: Donnerstag, 18. Juni 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular