Ein kunterbunter Frühsommer im Nürnberger Land

12.06.2018 00:00

Bildquelle: Bernd Hölzel
Bildquelle: Bernd Hölzel

Das Nürnberger Land, welches als Tourismusmarke die 27 Städte und Gemeinden, die sich gen Osten zwischen die namensgebende fränkische Metropole und die Oberpfalz schmiegen, repräsentiert, bietet Ihnen aktuell einen bunter Veranstaltungreigen für jeden Geschmack! Ob Kirchweih, Musikfestival oder die bekannten Wallensteinfestspiel – hier ist sicherlich für jeden etwas dabei! Besonders jetzt im Juni und auch im Juli lohnt sich ein Besuch im Landkreis Nürnberg Land, tolle Attraktionen und Veranstaltungs-Highlights warten auf Sie!

Bratwurst, Bier und Blumenduft: Kirchweihtradition im Nürnberger Land

Im Nürnberger Land sind die traditionellen Kirchweihfeste von Mai bis Oktober fester Bestandteil der fränkischen Lebensart. Jedes Dorf feiert tagelang seine „Kerwa“ mit teilweise jahrhundertealten, unterschiedlichen Bräuchen. Was alle Feste gemein haben: Das Aufstellen eines zig Meter hohen, prächtig geschmückten Kirchweihbaums, der von der Dorfjugend „ausgetanzt“ wird und das Kredenzen von fränkischen Spezialitäten.

Die fränkische Kirchweih, „Kerwa“ oder „Kirwa“ genannt, kann auf eine lange Geschichte und einzigartige Bräuche zurückblicken. „Jedes Dorf hat hier seine eigenen Traditionen“, erklärt Petra Hofmann vom Nürnberger Land Tourismus. So unterschiedlich die Bräuche der einzelnen Dörfer sind, eines ist immer gleich: Das Fest beginnt an einem Donnerstag, geht mindestens bis Montag und sorgt für eine ausgelassene Stimmung. „Eine Kirchweih bringt immer gute Laune für Gäste wie für Einheimische“, weiß Petra Hofmann. Egal ob im Gasthaus, im Bierzelt, im Vereinshaus oder beim Festzug. Ein Höhepunkt ist das Austanzen: „Die Paare tanzen rund um den Kirchweihbaum, der mit Tannenspitze, Kranz und bunten Bändern geschmückt ist und lassen dabei einen Blumenstrauß von einem zum anderen wandern bis ein Wecker klingelt. Das Paar, das beim Läuten den Strauß in der Hand hält, ist das ‚Oberkirwapaar‘.“ Das darf sich zur Belohnung vom Baum baumelnde Geschenke holen (z. B. einen Bierkrug), muss aber im Gegenzug einige Runden Bier für dieses Privileg spendieren. Außer Bier und Bratwürsten werden oft süße „Küchla“ und „Vogelsuppe“ aufgetischt.

Im Juni dürfen Sie sich unter anderem auf folgende Kirchweihen freuen (alle Termine finden Sie online im Veranstaltungskalender des Landkreises Nürnberger Land):

  • Hersbruck-Ostbahnkirchweih 14.6. bis 18.6. 
  • Schwaig-Behringersdorf 15.6. bis 18.6.
  • Ottensoos 15.6. bis 18.6.
  • Vorra 22.6. bis 24.6.
  • Lauf-Neunhof 22.6. bis 25.6.
  • Burgthann 23.6. bis 25.6.
  • Engelthal 28.6. bis 1.7.
  • Happurg-Thalheim 28.6. bis 2.7.
  • Kunigundenfest Lauf 29.6. bis 3.7.
  • Schwarzenbruck 29.6. bis 2.7

Doppelt swingt besser: Musikfestival MIA in Altdorf

Auch für Musikfreunde hat das Nürnberger Land in den nächsten Wochen so Einiges zu bieten: Am 29. Juni und am 29. Juli wird die atmosphärische Altstadt in Altdorf zur Bühne für hochkarätige Weltmusik. Zum dritten Mal veranstaltet der Kulturverein Soulbuddies e.V. das Musikfestival MIA, bei dem 2018 Musiker aus u.a. Äthiopien, dem Benin, Finnland, Frankreich und Guinea das Motto „AfrikaBeatsEurope“ vertonen. Neu ist die Verteilung der Auftritte auf zwei Termine. Der Start erfolgt am Freitag, 29. Juni, um 20 Uhr im Wichernhaushof mit dem Helsinki-Cotonou Ensemble. Die kontinentübergreifende Formation spielt eine kraftvolle Mischung aus Funk, Afro-Beat und Modern Jazz. Ab 22 Uhr geht es umsonst und draußen mit Awa Ly auf einer zweiten Bühne in der Silbergasse weiter. Die Französin mit Wurzeln im Senegal und der Wahlheimat Italien singt Rhythm ’n‘ Blues und Soul. Dazu wird die Ecke um Silbergasse und Collegiengasse in Down-Beat-Stimmung zur illuminierten Flaniermeile. Am Sonntag den 29. Juli folgt ein Kulturpicknick im ehemaligen botanischen Garten der Altdorfina. Ab 16 Uhr mixt dort Kora-Virtuose Sekou Koyaté traditionelle Klänge mit Blues-, Funk- und Afro-Pop-Elementen. Ab 18 Uhr führen The KutiMangoes den Altdorfer Kultursommer mit einer Vielfalt an Stilen und Klängen zu seinem Höhepunkt. Das Tagesticket kostet ab 20 Euro, die doppelte Dosis Live-Musik gibt’s ab 31 Euro.

Wallenstein in historischer Kulisse: Festspiele im Nürnberger Land starten im Juni

Ein echtes Highlight startet am 22. Juni wieder in Altdorf bei Nürnberg: die Wallenstein-Festspiele. Alle drei Jahre seit 1894 wird dieses besondere Freilufttheater im Innenhof der ehemaligen Universität Altdorf aufgeführt, wo einst Albrecht von Wallenstein studierte. An fünf Festspiel-Wochenenden können Zuschauer bis zum 22. Juli zwei unterhaltsame Theaterstücke erleben. Begleitet werden die Festspiele von einem bunten Lagerleben am historischen Marktplatz, mit hunderten Mitwirkenden in authentischen Kostümen, die die Gäste kulinarisch verwöhnen und unterhalten. Höhepunkt ist der große Festzug zum Ende jedes Wochenendes. Karten gibt es unter www.wallenstein-festspiele.de

Auf der Bühne in der ehemaligen Universität Altdorf wird zum einen das Volksstück „Wallenstein in Altdorf“ gezeigt, das von dessen „wilder“ Studentenzeit am Originalschauplatz erzählt. Zum anderen gibt es die Trilogie „Wallenstein“ von Friedrich Schiller zu sehen, die das Leben von Wallenstein als Feldherr während des Dreißigjährigen Krieges beleuchtet. Die auf zweieinhalb Stunden komprimierte Fassung ist so nur in Altdorf zu erleben. Das Lagerleben im historischen Ortskern beginnt an den Spielwochenenden jeden Samstag ab 17 Uhr; sonntags findet es immer von 11 Uhr bis 20 Uhr statt. Hier fühlt man sich dank der rund 1000 Darsteller wie zu Wallensteins Zeiten. Landsknechte, Reiter, Musketiere, Studenten und Bauern bevölkern die Straße; Marketenderinnen schenken aus, im Feldlazarett wird operiert und im Zigeunerlager erklingt Musik. Neben einer „Gulaschkanone“ tischen auch Altdorfs Gastronomen am Marktplatz auf. Jeden Sonntag um 18 Uhr sammeln sich alle Beteiligten zum großen Finale mit Festzug.

Weitere Informationen unter:
Nürnberger Land Tourismus
Waldluststraße 1, 91207 Lauf a. d. Pegnitz, Tel. 09123/950-6062
urlaub@nuernberger-land.de
urlaub.nuernberger-land.de

Bildquelle: Bernd Hölzel

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

Ausgabe Juli 2018

Erscheinungstermin: 3. Juli 2018

Anzeigenschluss: 14. Juni 2018

Druckunterlagenschluss: 21. Juni 2018

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 0
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular