Ein Interview mit Thomas Kneißl

22.10.2009 10:06

Geschäftsführer der A bis Z Umzüge Strohmann

Geht nicht ? gibt?s nicht!

Ungewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Für das Unternehmen A bis Z Umzüge Strohmann und ihren Geschäftsführer Thomas Kneißl ist dieser Satz Programm. 1992 übernahm Thomas Kneißl die 1972 gegründete Firma und ist seither als Inhaber und Geschäftsführer tätig. Lag das Augenmerk des Unternehmens früher noch im Bereich Spedition, so versteht es sich heute als Fachmann für Umzüge aller Art. Und hier lautet die Devise: ?Geht nicht ? gibt?s nicht!?

  Herr Kneißl, wie wichtig ist bei einem Umzug die Planung vorab?

Eine gute Planung ist die Grundlage für einen guten Umzug. Und richtig geplant ist halb umgezogen, denn die entscheidende Voraussetzung ist natürlich zu wissen, worauf es bei einem guten Umzug ankommt.

  Ein Umzug bedeutet ja immer Veränderung, Wandel, Einschnitt im Leben. Wie definieren Sie Ihre Aufgabe, ihre Rolle als Umzugsunternehmen? Wie wichtig sind die Geschichten hinter den Umzügen?

Wir sind sowohl Begleiter als auch Wegbereiter und sind uns der hohen Verantwortung über das gesamte Hab und Gut unserer Kunden stets bewusst. Unsere Aufgaben sind vielfältig und ergeben sich aus dem individuellen Leistungsbedarf des/der Umziehenden. Das beginnt beim klassischen Umzugstransport des ?Großen, Schweren, Sperrigen?, oder dem Komfort-Umzug mit Ein/Auspacken, Küchenumbau und allen Dübel-/Servicearbeiten. ?Nach oben? kennt unser Service und Einfallsreichtum keine Grenzen ? wir organisieren die Tierpension, den Babysitter, die Wohnungsübergabe und die Einweihungsfeier inkl. des Partyservice. Gerne nehmen wir den Kunden bei der Hand und führen ihn angenehm und sicher durch diesen Wechsel seines Wohn- und Lebensabschnitts. Schließlich bewegen wir Menschen und dabei spielt das Umzugsmotiv dieser Menschen und die Geschichten hinter dem jeweiligen Umzug eine ganz entscheidende Rolle. Letztendlich steht hinter jedem Umzug eine Veränderung aus ?Freud? oder ?Leid?.

  Welcher Umzug ist Ihnen ganz besonders im Gedächtnis geblieben und warum?

Bei jährlich über 1.000 ?neuen? Umzügen würden allein die besonderen Erlebnisse mehr als ein Buch füllen. Allerdings einer der wohl außergewöhnlichsten Umzüge ging auf eine Ranch mitten im Busch von Kenia, 2 Tagesreisen von Nairobi entfernt. In einem der sechs Container war dann auch ein Rolls-Roys Cabriolet, das vorher noch in England abgeholt und in Nürnberg zugelassen werden musste. Soweit immer noch ganz einfach. Doch normalerweise werden die Container am Zielort mit einem Kran vom LKW gehoben, jedoch hätte für den Kran erst eine neue Straße aus Nairobi durch den Busch gebaut werden müssen. Da waren also Erfindergeist und Einfallsreichtum gefragt. Schließlich haben wir dann auf der Ranch eine Erdgrube ausgehoben und den LKW kurzer Hand auf Bodenniveau ?tiefer gelegt? und dann die Container über Holzrollen entladen. ?Geht nicht ? gibt?s nicht!?

  Hand aus Herz, funktioniert das überhaupt ? ein völlig reibungsloser Umzug?

Ja klar, ganz besonders immer dann, wenn der Kunde für die komplette Dauer des Umzuges in den Urlaub fährt (am besten sogar fliegt) und vorher der Möblierungsplan mit einem Innenarchitekten und Feng Shui Berater abgestimmt wurde.

  Welche Momente sind die schönsten in Ihrem Arbeitsleben?

Philosophisch: Dieser Augenblick ? hier & jetzt. (wann sonst :) ?)

Pragmatisch: Der tägliche Rundgang mit dem Kunden am Ende des Umzuges d.h. der Lkw ist nun wieder leer, die neue Wohnung wieder voll. Der Kunde ist froh, dass alles wieder gut und heil angekommen ist und erleichtert, dass der Umzug nun endlich geschafft ist. Wir wissen, dass wir nur bei einer guten Arbeitsleistung zu einem Gefühl beigetragen können und wir dürfen dann jeden Tag aufs Neue an diesen Momenten der Freude teilnehmen.

  Und welche sind die weniger Schönen?

Alle Umstände, auf die wir keinen Einfluss nehmen können und die uns das Arbeiten erschweren wie z.B. Arbeiten im strömenden Regen oder bei starkem Schneefall, Straßen-/Bauarbeiten direkt vor dem Haus des Kunden, was unseren Tragweg um mehrere hundert Meter pro Möbelstück verlängert oder vorhandene Innenaufzüge können/dürfen nicht verwendet werden, etc.

  Herr Kneißl, Sie führen auch Umzüge ins Ausland durch, in welchem Land könnten Sie sich vorstellen zu leben und warum?

Ich habe den Eindruck, dass gerade Menschen, die regelmäßig international umziehen kein wirkliches zu Hause mehr haben. Da freue ich mich umso mehr, hier mein zu Hause und meine Lebensmitte gefunden zu haben. Ein Leben im Ausland will ich mir nicht vorstellen, denn jede Minute, die ich darüber nachdenken würde, wäre ich 60 Sekunden lang nicht daheim.

  Wie lautet Ihre Unternehmensphilosophie?

Geht nicht ? gibt?s nicht! + Lehnen Sie sich zurück ? wir packen das.

  Eine letzte Frage an Sie Herr Kneißl: Sind Sie ein Kopf- oder Bauchmensch?

Nachdem ich (im Kopf) denke, dass ich ein Bauchmensch bin, scheine ich wohl eher beides zu sein. Allerdings sollte man Menschen nicht allein auf Kopf oder Bauch reduzieren. Ich fühle mich als Teil des Ganzen und bin gerne lebendig und bewusst.

 

 

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

August-Ausgabe

ErscheinungsterminDienstag, 28. Juli 2020

AnzeigenschlussDonnerstag, 9. Juli 2020

DruckunterlagenschlussDonnerstag, 16. Juli 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular