Ein Anruf bei Johann E. Ziller

16.02.2010 09:30

Geschäftsführer von Ziller ? Zentrum für kreative Räume

Herr Ziller, Ihre Ausstellung umfasst beeindruckende 2500m² und ist zugleich die größte Ausstellung für Privatkunden und Bauherren. Wie hat sich Ihr persönliches Aufgabenfeld in den letzten Jahren entwickelt?

Die Anstrengung in den letzten Jahren waren bei uns im Hause schon enorm. Wir wollten unseren Kunden ein einmaliges Einkaufserlebnis schaffen und haben deshalb vor zwei Jahren unsere Ausstellung komplett umgebaut. So finden Sie, im Übrigen einmalig in unserer Region, über 300 verschiedene Bodenbeläge zum ?darüber gehen? verlegt. Unsere Kunden wollen auch immer verstärkter den Komplettservice ? aus einem Haus. Deshalb hat sich der Dienstleitungsbereich , also Beratung ? Ausmaß vor Ort ? Verlegung oder Montage durch uns, sehr positiv entwickelt. Nahe am Kunden sein, Trends und Innovationen aufspüren und unserem Motto folgend ? Ziller lohnt sich immer? ist unser Antrieb.

Verraten Sie uns Ihr Erfolgsrezept?

Wir setzen uns bei Ziller sehr sorgfältig mit den Wünschen unserer Kunden auseinander. Wir wollen keine Kundenzufriedenheit, sondern wir wollen Kundenbegeisterung. Dies erreichen Sie nur durch Fleiß und Disziplin und die Bereitschaft neue Wege zu gehen. Am Wichtigsten ist jedoch, dass Sie Mitarbeiter zum Mitdenkenden und Mitverantwortlichen machen. Auf mein ?Ziller Team? bin ich stolz und dankbar.

Herr Ziller, was bedeutet für Sie ?Heimat??

Heimat ist für mich persönlich sehr wichtig, da ich sehr gerne in Nürnberg lebe und finde, dass Nürnberg und die Region sehr oft verkannt werden. Ich fühle mich heimatverbunden, man kennt die Menschen und die Gegend, das gibt einem auch Sicherheit.

Wir als Immobilienmagazin sind natürlich immer auf der Suche nach der schönsten Immobilie in der Region ? wo steht sie Ihrer Meinung nach?

Sich auf eine Immobilie festzulegen, fällt mir natürlich sehr schwer, da wir in vielen schönen Häusern und Wohnanlagen tätig waren und sind. Beeindruckend finde ich jedoch nach wie vor unsere wunderschöne Lorenzkirche. Da kann man wahre Baukunst bewundern.

Und bei welcher möchte man, Ihrer Meinung nach, am Liebsten wegschauen?

Hier fällt mir spontan der Augustinerhof ein. Ein wirklicher Schandfleck für unsere schöne Innenstadt. Ich hoffe, die dortige Bebauung beginnt möglichst schnell, um diese Lücke attraktiv zu schließen.

Wie müsste Ihre ganz persönliche Traumimmobilie aussehen?

Es ist schon mein jetziges Haus, aber auch ein Holzblockhaus in den Bergen würde mir sehr gut gefallen.

Welche Trends sehen Sie als Fachmann im Bereich ?Bauen mit Holz??

Bauen mit Holz ist ökologisch und ökonomisch zugleich. Gerade Parkettböden verstärken den angenehmen, warmen Wohncharakter zu Hause. Die Holzart Eiche ist hier dominierend und gerade Landhausdielen mit naturgeölter und gealterter Oberfläche sind im Trend. Schiebetüren und Glastüren sind ebenfalls sehr gefragt. Auch Wohnen im Garten ist ein enorm wachsendes Segment und hier werden vor allen Dingen Terrassenhölzer sehr stark nachgefragt.

Wie wichtig ist für Sie hierbei das Stichwort ?Ökologie??

Ökologie ist extrem wichtig. Wir müssen im Einklang mit der Natur leben und verantwortungsvoll mit unseren Ressourcen umgehen. Holz ist ein nachwachsender Werkstoff. Wald frisst geradezu CO² Abgase und deshalb treten wir für die professionelle Bewirtschaftung der Waldvorkommnisse unserer Welt ein. Wir sind absolut gegen Raubbau und unterstützen FSC und PESC. Leider sind viele Verbraucher nicht bereit, für zertifiziertes Holz etwas mehr zu bezahlen. Hier hoffen wir jedoch auf ein Umdenken.

Setzen Sie privat auch ganz auf Holz?

Selbstverständlich, bei uns sind alle Zimmer mit Parkettboden ausgekleidet. Unsere große Terrasse ist aus Holz, was sich im Übrigen sehr bewährt hat. Natürlich gibt es bei uns auch Massivholzmöbel, die einen besonderen Charme ausstrahlen und obendrein unverwüstlich sind.

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

August-Ausgabe

ErscheinungsterminDienstag, 28. Juli 2020

AnzeigenschlussDonnerstag, 9. Juli 2020

DruckunterlagenschlussDonnerstag, 16. Juli 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular