Ein Anruf bei Dr. Thomas Jung

13.10.2009 11:51

Oberbürgermeister von Fürth

Herr Dr. Jung, bereits 1984 wurden Sie in den Landrat gewählt und 10 Jahre später in den Bayerischen Landtag. Seit 2002 sind Sie nun Oberbürgermeister von Fürth ? was macht für Sie den Reiz an der Politik aus?

Ich durfte in meiner Heimatstadt Fürth viele neue Projekte auf den Weg bringen: Eine neue IKEA, ein neues Thermalbad oder auch die Solarstadt Fürth als Spitzenreiterin in Deutschland seien nur beispielhaft genannt. Diese Gestaltungsmöglichkeiten faszinieren mich.

Sie sind studierter Jurist. Gibt es Bereiche, in denen sich die Juristerei und die Politik ähneln?

Ein Jurastudium ist eine hilfreiche Grundlage für ein politisches Amt, aber keinesfalls Voraussetzung.

Als Vorsitzender der Lebenshilfe Fürth scheint Ihnen gerade diese Organisation besonders am Herzen zu liegen. Warum?

Menschen mit Behinderungen haben besondere Lebensschwierigkeiten zu bewältigen. Ihnen und vor allem den Kindern zu helfen, ist mir ein besonderes Anliegen.

Herr Dr. Jung, Sie haben selbst zwei Kinder. Wie entspannt sich ein zweifacher Familienvater und Bürgermeister von Fürth in seiner Freizeit von seinem sicherlich oft stressigen Berufsalltag?

Wichtig ist mir eine gewisse sportliche Betätigung, sei es Rad fahren, Bergwandern oder Tauchen. Die Kinder sind schon aus dem Gröbsten heraus, aber die gemeinsamen Urlaube und Aktivitäten wie Angeln sind mir sehr wichtig.

Und wie wohnt der Bürgermeister von Fürth?

Ich wohne in einem Einfamilienhaus in der Nähe des Klinikums.

Wo findet man, Ihrer Ansicht nach, die schönsten Flecken in Fürth?

Die schönsten Flecken in Fürth sind die, die nahe am Grün sind. Das bedeutet für mich vor allem entlang der Flusstäler, des Südstadtparks und des Stadtwaldes.

Und wo sehen Sie noch Verbesserungsbedarf?

In der Innenstadt ist noch viel zu tun, aber gerade dort ist jetzt viel Dynamik und fast wöchentlich werden neue Baustellen eingerichtet.

Welche Momente sind die schönsten in Ihrem Berufsalltag?

Ich freue mich, wenn ich auch positive Rückmeldungen aus der Bürgerschaft bekomme. Dies erfolgt fast täglich.

Und welche bringen Sie manchmal auch zum ?Haare-Raufen??

Die derzeitige Finanzkrise und die Milliardengeldvernichtung bei der Bayerischen Landesbank schaden den Stadtfinanzen erheblich. Mit dem Geld könnte man so viel Sinnvolles tun.

Welche Eigenschaften muss man als guter Bürgermeister mitbringen?

Man muss die Menschen seiner Heimatstadt lieben und immer offen sein für Neues.

Und verraten Sie uns eine Sache: Kopf- oder Bauchmensch?

Letztendlich bin ich doch sehr kopfgesteuert. Im Regelfall liege ich richtig, wenn ich den Kopf einschalte. Zu viele Emotionen belasten Gespräche oft zusätzlich.

Haben Sie das auch schon einmal bereut?

Im Regelfall habe ich bislang nichts bereuen müssen. Aber Ausnahmen bestätigen jede Regel.

 

 Fotonachweis: Norbert Mittelsdorf

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

August-Ausgabe

ErscheinungsterminDienstag, 28. Juli 2020

AnzeigenschlussDonnerstag, 9. Juli 2020

DruckunterlagenschlussDonnerstag, 16. Juli 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular