Deutschlands größtes Alumni-Netzwerk der Immobilienbranche lud zum 25-jährigen Jubiläum nach Nürnberg

31.01.2020 00:00

IMMOEBS e. V. feiert das 25-jährige Bestehen seines Arbeitskreises Nürnberg

Foto: John Richter

Rauschende Abendgala

Mit einer rauschenden Abend-Gala feierte der regionale „Arbeitskreis Nürnberg“ der IMMOEBS e. V. Deutschland Ende November sein 25-jähriges Bestehen im Sternensaal der Nürnberger Eventlocation „Parks“. Rund 100 Immobilienexperten waren der Einladung von Arbeitskreisleiter Eduard Paul aus nah und fern gefolgt und durften sich über ein buntes und heiteres Festprogramm freuen. Bis spät in die Nacht unterhielten sich die Immobilienökonomen vortrefflich bei einem Galadinner mit Live-Musik, Kabarett und Showeinlagen. Souverän führte die bekannte Nürnberger Moderatorin, Sängerin und Tänzerin Julia Kempken durch das Festprogramm, bis zu später Stunde dann auch der letzte Gast noch sicher zum zwanglosen Gespräch und Networking in die „Lange Bar“ des „Parks“ geleitet war. Dies war umso fruchtbarer, da mit dem Gästereigen auch zahlreiche wichtige Immobilienverbände- und Vereine (RICS, Gif, Haus- und Grund Nürnberg, BVI, BFW, Gefma, qm Magazin/NIB, Immobilienfrauen Franken u. a.) sowie renommierte Unternehmen repräsentiert waren.

Wie alles begann

Vor über 25 Jahren hatte Eduard Paul für die damals noch ganz junge IMMOEBS e. V. mit der Sektion Nürnberg einen der ersten Regional-Arbeitskreise des Vereins gegründet, um vor Ort eine Plattform für die Immobilienbranche und deren Professionalisierung zu schaffen. Im Gegensatz zu anderen Branchen hat die Immobilienwirtschaft im Hinblick auf ihre Institutionalisierung, ihr fachliches Fundament und auch bezüglich der (Hochschul-)Ausbildung spezialisierter Fachkräfte eine vergleichsweise kurze Geschichte. So waren beispielsweise – auch einfachste – Immobilienmarktdaten über lange Jahre so gut wie nicht vorhanden oder unzugänglich. Dieses allgemeine Defizit zu verkleinern, war in den 1990er Jahren auch genau der Anlass u. a. für die Gründung der Immobilienakademie an der EBS European Business School als eine der ersten Ausbildungsstätten für Immobilienökonomie und – dann durch deren Absolventen – auch für die Gründung von IMMOEBS e. V. als entsprechende Alumni-Vereinigung.

Als jungem Diplom-Kaufmann der hiesigen Universität und mit frisch erworbenem Zusatzwissen als Immobilienökonom war es Eduard Paul bei seiner Unternehmensgründung eines Sachverständigenbüros für Immobilienbewertung in Nürnberg (NCGroup) schnell klar, dass vor Ort ein Immobiliennetzwerk für Professionals fehlt und entsprechende Austausch- und Netzwerkmöglichkeiten zum gemeinsamen Nutzen erst noch geschaffen werden mussten. Dies war die Geburtsstunde des „Arbeitskreises Nürnberg“ am 18.02.1994.

Blick zurück und Weichenstellungen für die Zukunft

Nach einem Vierteljahrhundert mit über 30 durchgeführten Immobilienforen und Veranstaltungen zur Wissensvermittlung und Kontaktpflege war es nun an der Zeit zurückzublicken, aber auch Weichenstellungen für die Zukunft vorzunehmen. Insofern ließ Eduard Paul in seiner Rede die wichtigsten Meilensteine auf dem langen Weg des Nürnberger Arbeitskreises noch einmal Revue passieren und endete mit herzlichem Dank an die Mitglieder und Weggefährten. Christian Meyer-Helwege, ehemaliger Vorstand der IMMOEBS e. V. – und eigens aus Hamburg angereist – hielt die Laudatio und würdigte die langjährige, verdienstvolle Arbeit des Arbeitskreises und seines Leiters. Da die weiteren Geschicke der Nürnberger Regionalpräsenz der IMMOEBS anlässlich dieser passenden Gelegenheit zugleich in jüngere Hände übergeben werden sollten, wurde mit der Vorstellung der Nachfolgerin von Eduard Paul eine Weichenstellung für die Zukunft vorgenommen.

Fortsetzung des IMMOEBS-Engagements vor Ort durch den neuen „Arbeitskreis Bayern“ – Übergabe des Staffelstabs an die neue Arbeitskreisleiterin

So übergab Eduard Paul mit den besten Gelingenswünschen abschließend den Staffelstab an Frau Tanja Röhmig (KRE Group, Bamberg), welche in die Leitung des neu geschaffenen „Arbeitskreises Bayern“ berufen wurde und dort für die künftigen Aktivitäten von IMMOEBS in Franken und Nordbayern verantwortlich ist. Bereits im ersten Halbjahr 2020 soll eine Veranstaltung in der Region durchgeführt werden, welche rechtzeitig bekannt gemacht wird.

Hochkarätiges Festprogramm mit bekannten Künstlern

Unter der galanten Regie von Julia Kempken entwickelte sich ein geschmeidiger Abend mit vielen Höhepunkten. Im Verlauf des mehrgängigen Galadinners trugen langjährige Wegbegleiter und Freunde des Nürnberger Arbeitskreises verschiedene Anekdoten bei und der bekannte Pianist Sören Balendat sorgte virtuos für eine angenehme musikalische Untermalung sowie jazziges Zwischenspiel, bei welchem für einige Nummern Julia Kempken flugs die Rolle der Moderatorin mit der einer tollen Sängerin und Tänzerin vertauschte. Der längste Wortbeitrag des Abends jedoch war Kabarettist Bernd Regenauer vorbehalten, der einen spritzigen, mit Insiderwissen geprägten Beitrag aus seinem fränkischen Repertoire beisteuerte und damit große Begeisterung im Publikum auslöste. John Richter sorgte unterdessen dafür, dass alle und alles photographisch ins beste Licht gerückt wurde.

Einzug „Römischer Legionäre“ als Höhepunkt des Abend

Den abschließenden und vorher nicht angekündigten Höhepunkt des Abends bildete das Defilee aller – als römische Legionäre gewandeten – Immobilienökonomen des Arbeitskreises Nürnberg, die auf der Bühne von Christian Meyer-Helwege einzeln mit Dank und Anerkennung sowie mit einer Treue-Urkunde verabschiedet wurden.

Über IMMOEBS e.V.

Mit rund 2 800 Mitgliedern ist IMMOEBS e. V. das größte Alumni-Netzwerk der Immobilienbranche in Deutschland. IMMOEBS ist bundesweit mit sechs regionalen Arbeitskreisen vertreten und darüber hinaus mit einem Arbeitskreis auch in Österreich aktiv. Allen Mitgliedern ist gemein, dass sie Absolventen eines Studiums an einem der beiden in Deutschland im Bereich Real Estate führenden (Weiterbildungs-)Instituten sind, nämlich dem EBS Real Estate Management Institute der EBS Universität für Wirtschaft und Recht und der IREBS Immobilienakademie der Universität Regensburg.

www.immoebs.de; www.ncgroup.de

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

 

 

Ausgabe März 2020


ErscheinungsterminDienstag, 25. Februar 2020

AnzeigenschlussDonnerstag, 06. Februar 2020

DruckunterlagenschlussDonnerstag, 13. Februar 2020

 

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular