Bilanzgespräch 2017: PSD Bank Nürnberg eG festigt ihre Marktposition

01.09.2017 08:39

Bilanzsumme überschreitet erstmals 3 Milliarden-Schwelle - anhaltende Kreditnachfrage - solides Einlagenwachstum

Die PSD Bank Nürnberg eG hat im Geschäftsjahr 2016 ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht und konnte ihre Marktposition damit weiter festigen. „Mit einer Steigerung der Bilanzsumme um 6,3 Prozent haben wir erstmals die magische  chwelle von 3 Milliarden Euro überschritten. Das Bilanzvolumen wuchs um 181 Mio. Euro auf den Schlusswert von 3,072 Mrd. Euro an“, gab der Vorstandsvorsitzende Johann Büchler auf der Bilanzvorlage Ende Juni in Nürnberg bekannt. Der Jahresüberschuss lag mit 6,11 Millionen Euro im Jahr 2016 nahezu auf Vorjahresniveau.

Als erstes Primärinstitut innerhalb der genossenschaftlichen Finanzgruppe nahm die PSD Bank Nürnberg das Emissionsgeschäft mit Pfandbriefen auf. So wurde das Portfolio an Refinanzierungsmöglichkeiten deutlich erweitert. Bis zum Jahresende 2016 wurde ein Volumen von 163 Millionen an Pfandbriefen mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 11,7 Jahren emittiert.

 

Kreditnachfrage auf hohem Niveau

Das Gesamtkreditvolumen schloss am Jahresultimo mit einem Plus von 6,5 Prozent bei rund 2.288 Millionen Euro. In Sachsen lag der Zuwachs an Krediten bei soliden 4,5 Prozent und erreichte ein Gesamtvolumen von 627,9 Millionen Euro. Die Baufinanzierungen blieben unverändert der Motor des Kreditgeschäftes. Ihr Anteil an gewährten Krediten beträgt rund 98,5 Prozent.

Das Volumen der verwalteten Kundengelder stieg auf 2,53 Milliarden Euro. Das vorsichtig geplante Wachstumsziel von 1 Prozent wurde mit einem Zuwachs von 4,9 Prozent deutlich übertroffen. In Sachsen fiel das Plus mit 3,7 Prozent ähnlich gut aus, der Zielwert wurde ebenfalls überschritten. Hier verwaltete die PSD Bank rund 552 Millionen Euro. Seit Einführung des MitgliederBonus-Programms stieg auch die Mitgliederzahl kontinuierlich an. Bei diesem Programm wird die aktive Geschäftsbeziehung zur PSD Bank mit Bonuspunkten belohnt, die bares Geld wert sind. 2016 wurde ein Zuwachs an Mitgliedern um 2,3 Prozent auf 54.437 verzeichnet. Etwa 23,4 Prozent der Mitglieder, nämlich 12.719, kommen aus dem sächsischen Teil des Geschäftsgebietes.

 

Mehr Kunden und mehr Mitarbeiter an gleichbleibenden Standorten

Das Geschäftsmodell Direktbank mit Beratung konnte auch im Geschäftsjahr 2016 wieder neue Kunden überzeugen. Um dem wachsenden Kundenzuspruch gerecht zu werden, hat die PSD Bank Nürnberg die Mitarbeiterzahl entsprechend angepasst. Im gesamten Geschäftsgebiet waren zum Jahresende 206,8 Mitarbeiter (Vj. 200,75) beschäftigt. Davon waren 29,5 in Sachsen eingesetzt.


Nachfrage bei Neukrediten 2017

Das Gesamtvolumen der Ausleihungen lag am 31. Mai mit insgesamt 2,32 Milliarden Euro mehr als 160 Millionen Euro höher als zum selben Zeitpunkt im Vorjahr. In Sachsen ist die Entwicklung ähnlich gut, der Anteil beträgt hier 638,5 Millionen Euro. Die Zusagen an neuen Krediten im Baufinanzierungsbereich lagen zum 31. Mai bei 245 Millionen Euro. Dieser Wert liegt deutlich über dem Vergleichswert des Vorjahres. Im Kreditbereich wurden für das laufende Jahr ambitionierten Ziele festgelegt. Die Ergebnisse der ersten fünf Monate zeigen, dass der Zielkorridor eingehalten wird.

Bildquelle: Von links nach rechts: Helmut Hollweck, Johann Büchler (Vorstandsvorsitzender), Günter Hörath.

www.psd-nuernberg.de


Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm MAGAZIN kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

Dezember/Januar-Ausgabe

Erscheinungstermin: 30. November 2021

Anzeigenschluss: 11. November 2021

Druckunterlagenschluss: 18. November 2021

 

Themen

qm - Vor Ort: 

qm - Fokus Wohnen

qm - Garten & Outdoor:

qm - Hausbauen Regional

qm - Job & Karriere

qm - Experten Tipps

qm - Wohnbauprojekte: Regionale Neubauprojekte, Musterhäuser & -wohnungen, Übersichtskarte etc.

NIB - Immobilienmarkt der Nürnberger Immobilienbörse



Anzeigen-Hotline: 0911 321 621 - 11 oder info@qm-magazin.de

 

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular