Zuschuss

23.01.2017 09:55

Förderung für den Neubau von 136 Mietwohnungen

Für ein Mietwohnungsbauvorhaben des Siedlungswerks Nürnberg in der Flaschenhofstraße hat der Stab Wohnen des Wirtschaftsreferats Förderdarlehen aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm in Höhe von 11,1 Millionen Euro sowie staatliche Zuschüsse in Höhe von 4,56 Millionen Euro bewilligt. Das Siedlungswerk investiert circa 35 Millionen Euro für den Neubau von Mietwohnungen in der Marienvorstadt.

Wirtschafts- und Wohnungsreferent Dr. Michael Fraas begrüßt die Initiative des Siedlungswerks Nürnberg: „Wir brauchen dringend neuen, bezahlbaren Wohnraum. Mit dem Projekt schafft das Siedlungswerk Nürnberg eine große Zahl sehr preisgünstiger Wohnungen. Die Stadt Nürnberg weiß dies sehr zu schätzen.“

Das Siedlungswerk wird im Sommer 2017 mit dem Bau von 136 Wohnungen in der Flaschenhofstraße beginnen. Auf rund 9 800 Quadratmetern Wohnfläche entsteht ein Mix aus Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen in drei Häusern. Das Bauvorhaben in der Flaschenhofstraße ist das dritte Projekt des Siedlungswerks im geförderten Wohnungsbau, bei dem die „mittelbare Belegung“ Anwendung findet. Dabei wird der Neubau der Mietwohnungen gefördert, ohne dass diese mit Bindungen versehen werden. Das Siedlungswerk Nürnberg kann die Neubauwohnungen auf diese Weise frei vermieten. Im Gegenzug erhält die Stadt Nürnberg Belegungsrechte und Mietpreisbindungen an Wohnungen mit insgesamt circa 12 600 Quadratmetern aus dem Bestand dieses Wohnungsunternehmens.

Die Neubauwohnungen werden zu einer Monatsmiete von durchschnittlich 8,85 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche auf dem freien Wohnungsmarkt angeboten. Die im Gegenzug mit Belegungsrecht versehenen Bestandswohnungen stehen dann Mieterinnen und Mietern mit Wohnberechtigungsschein zu einer Miete von 4,90 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung.

Dr. Fraas weist nochmals auf die Fördermöglichkeiten im Bayerischen Wohnungsbauprogramm hin. Der Stab Wohnen des Wirtschaftsreferats, Marienstraße 6, 3. Obergeschoss, informiert gerne unverbindlich über das Programm und weitere Möglichkeiten der Wohnungsbauförderung unter der Rufnummer 09 11 / 2 31-26 04 und im Internet unter www.wohnen.nuernberg.de

Für ein Mietwohnungsbauvorhaben des Siedlungswerks Nürnberg in der Flaschenhofstraße hat der Stab Wohnen des Wirtschaftsreferats Förderdarlehen aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm in Höhe von 11,1 Millionen Euro sowie staatliche Zuschüsse

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

August-Ausgabe

ErscheinungsterminDienstag, 28. Juli 2020

AnzeigenschlussDonnerstag, 9. Juli 2020

DruckunterlagenschlussDonnerstag, 16. Juli 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular