Netzwerken über und unter der Erde

24.10.2016 13:45

“Immofrauen Franken” bestehen seit einem Jahr

Zwei Frauen sitzen in einem Luxus-Auto und unterhalten sich - über Immobilien. Speed-Networking im Autohaus, das ist die neueste Netzwerk-Idee der fränkischen Immofrauen.

Die Regionalgruppe des bundesweiten Vereins, der korrekt eigentlich “Frauen in der Immobilienwirtschaft e. V.” heißt, hat sich erst im letzten Jahr gegründet und im Oktober das 1-jährige Jubiläum gefeiert.

“Inzwischen haben wir in Franken fast 40 Mitglieder”, sagt Regionalleiterin Cornelia Schubert. Aber: “Mehr geht natürlich immer”. Deswegen haben sich Schubert und ihr Team unter anderem die coole Netzwerk-Aktion im Autohaus Zitzmann in der Nürnberger Fuggerstraße ausgedacht (Donnerstag, 17. November, 17.30 Uhr), zu der auch Nichtmitglieder bzw. Interessentinnen herzlich willkommen sind.

Der Netzwerk-Gedanke steht im Mittelpunkt bei den Immofrauen. Aber sich gegenseitig kennenzulernen und zu unterstützen ist bei weitem nicht die einzige Daseinsberechtigung. Schubert: “Wir treffen uns regelmäßig vor Ort und schauen uns interessante Bauvorhaben an.”

Alleine in diesem Jahr reichte das Spektrum schon vom Bürogebäude bis zur U-Bahn: Das neue (und in vieler Hinsicht wegweisende) Bürogebäude der DATEV in der Fürther Straße wurde im März besichtigt. In dem Standort hat die DATEV die Vision vom so genannten “Kombi-Büro” verwirklicht. Teams durften ihre Arbeitsumgebung weitgehend selbst gestalten, damit ein möglichst zeitgemäßes und damit auch produktives Umfeld entsteht.

Ihren “Tunnelblick” testeten die Immofrauen im August. Mit Warnweste, Gummistiefeln und Schutzhelm begaben sie sich sogar gleich zweimal in den Nürnberger Untergrund. Dort waren die beiden Baustellen der U-Bahn-Linie U3 zu besichtigen. Im Süden ist der Tunnel, der am Ende bis Großreuth bei Schweinau führen wird, erst im Rohbau erstellt. Im Norden werden schon ab Dezember fahrerlose Züge auf der neuen Strecke fahren.

Die nächsten anstehenden Termine der Immofrauen sind das schon erwähnte Speed-Networking und danach der Jahresausklang, der am 13. Dezember im Heimatmuseum am Lorenzer Platz stattfinden wird. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll auch ein neuer Architekturführer über Nürnberger Architektur vorgestellt werden, in dem erstmals auch moderne Bauten beschrieben sein werden. Interessenten sollten sich für alle Veranstaltungen vorab anmelden.

Der einfachste Anlaufpunkt dafür ist die Website der Immofrauen unter der Adresse www.immofrauen.de

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Tel: 0911 / 32 16 21-11

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

August-Ausgabe

ErscheinungsterminDienstag, 28. Juli 2020

AnzeigenschlussDonnerstag, 9. Juli 2020

DruckunterlagenschlussDonnerstag, 16. Juli 2020

 

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 11
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular