Innenbeleuchtung: Wohnräume mit Licht verzaubern

09.01.2018 12:23

Bildquelle: Pixabay, martaposemuckel

Die neuen Möbel sind da, die Räume erstrahlen in den Lieblingsfarben – doch etwas fehlt. Richtig: Erst mit den geeigneten Innenleuchten bekommt das Zuhause seine gewünschte anheimelnde Wirkung. Licht eröffnet unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Grundprinzipien der Innenbeleuchtung

Früher baumelte eine einsame Lampe in der Mitte des Raumes von der Zimmerdecke herab. Ihr Licht: hell und direkt. Die Wirkung: langweilig. Der Wohnung eine völlig andere Wirkung zu geben, ist heute zum Glück leichter denn je. Das Zauberwort heißt: gestaltende Beleuchtung. Ob Formen oder Farben – mit den geeigneten Innenleuchten kann man gezielt optische Effekte setzen und das ästhetische Potenzial seines Zuhauses in voller Bandbreite zeigen.

Grundsätzlich lassen sich zwei verschiedene Beleuchtungsprinzipen anwenden: direkte und indirekte Innenbeleuchtung. Bei der direkten Innenbeleuchtung werden mittels Strahlern oder Spots einzelne Bereiche des Raumes, Einrichtungsgegenstände oder Objekte ausgeleuchtet. Durch die auf diese Weise heller wirkenden Farben und das Hervortreten gegenüber dem diffuser beleuchteten übrigen Raum entsteht ein spannender Effekt: Der angeleuchtete Gegenstand scheint plastisch vor einem dunklen Hintergrund zu stehen, ja sogar zu schweben. Während hier alle Details und Konturen klar erkennbar sind und je nach Lichtwinkel sogar durch Schatten akzentuiert werden, zieht der übrige Raum weniger Aufmerksamkeit auf sich.

Anders die Wirkung der indirekten Innenbeleuchtung: Hier werden mittels Lichtleisten oder Strahlern komplette Wandflächen oder Nischen beleuchtet, ohne dass die Lichtquelle erkennbar ist. Der helle Hintergrund gibt dem Raum im Zusammenspiel mit den von hinten beleuchteten Möbeln und Einrichtungsgegenständen überraschende Plastizität und verblüffende Wirkung. Hier arbeitet man stärker mit einer Lichtstimmung, statt dem Betrachter Dinge oder Details durch Hervorhebung bewusst zu machen.

Neue Möglichkeiten zur Innenraumgestaltung

Früher setzt man Lampen gezielt ein, wenn etwas genau angeschaut werden sollte. Dank energieeffizienter Leuchtmittel wie LEDs bieten sich inzwischen ganz neue Möglichkeiten der Innenbeleuchtung mit einem viel breiteren Funktionsspektrum, ohne dass man durch einen hohen Energieverbrauch die Umwelt belastet. LEDs – kurz für Licht emittierende Dioden – und die gerade auf den Markt kommende Nachfolgetechnik OLED – organische Licht emittierende Diode – lassen sich in zahlreichen Lichtstärken und Farbausführungen einsetzen. LEDs leuchten stärker punktförmig, OLEDs stärker flächig.

Bei bei seinem individuellen Lichtkonzept sollte man aber nicht nur an Effekte in den Wohnräumen denken: Auch Bad, Küche und Flur lassen sich mit geringem Aufwand durch Innenleuchten und Lampen optisch gestalten und so spürbar aufwerten.

LEDs erhitzen sich nicht. Das macht sie zum perfekten Leuchtmittel, wenn es um enge Nischen oder die Innenausleuchtung von Möbeln und Gegenständen geht: Es gibt keine Brandgefahr wegen Überhitzung. Zusammen mit den smarten Steuerungsmöglichkeiten bietet sich viel Potenzial, seine Wohnung neu und variabel zu gestalten.


Bildquelle: Pixabay, martaposemuckel, 333949

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Titel der aktuellen Ausgabe

Anzeigenschluss

Ausgabe Juni 2018

Erscheinungstermin: 5. Juni 2018

Anzeigenschluss: 17. Mai 2018!

Druckunterlagenschluss: 24. Mai 2018

Weitere Infos oder Angebot unter:

0911/ 321 621–11  oder  info@qm-magazin.de

Mediadaten

Mehr Informationen

Kontakt / Anschrift

qm medien GmbH
Rehdorfer Str. 10
90431 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 32 16 21 – 0
Fax: 09 11 / 32 16 21 – 19

E-Mail: info@qm-magazin.de

Kontaktformular