Home-Office - so klappt es mit der Heimarbeit / Flexibel und familienfreundlich von zu Hause arbeiten

07.09.2017 09:39

Trendthema Home-Office: Angestellte tun es manchmal, Freiberufler schon länger und auch diejenigen, deren Arbeitsplatz eigentlich nicht daheim liegt, benötigen heutzutage häufig einen Bereich, an dem es sich entspannt und effizient von zu Hause aus arbeiten lässt – sei es auch nur, um beispielsweise die privaten Steuerangelegenheiten zu regeln.

Doch ein ganzer Raum nur für die „Heimarbeit“? Für viele Großstadtbewohner ist dank horrender Mieten dieser Luxus kaum leistbar. Kein Grund, den Gedanken an ein eigenes Home-Office zu verwerfen: Mit durchdachten Planungen und passenden Büromöbeln mit Wohlfühl-Charme kann sich der Arbeitsplatz nahtlos in jeden Wohnraum einfügen.

Arbeiten mit Wohlfühl-Garantie

Bei der Möbelauswahl sollte man auf eine gute Verarbeitung, wertige Materialien und stimmige Farben achten. Denn nur, wer sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlt, arbeitet dort gern und wird nicht bei jeder Gelegenheit in gemütlichere Ecken flüchten. Ein Home-Office- Bereich der sich an die Umgebung anpasst, stört auch nicht die übrige Wohnatmosphäre.

Ordnung mit System ist das A und O

Auch wenn sich ein beachtlicher Teil des Schriftverkehrs wie auch etwa die Steuererklärung oder Buchführung ins Virtuelle verlagert: Gänzlich auf bestimmte Unterlagen verzichten lässt es sich nicht. Wer hier auf eine systematische Ordnung setzt und gleichzeitig auf ästhetische Aspekte wie, einheitliche Ordnerrücken, versteckte Kabel und genügend Stauraum achtet, schafft sich einen harmonischen Arbeitsplatz. Wer genügend Platz zu Hause für ein eigenes Arbeitszimmer hat, kann den Raum passgenau bis ins Detail planen: Möbelsysteme punkten oft mit flexiblen Maßen in Breite, Höhe und Tiefe, einige Hersteller wie der Möbelhersteller hülsta bieten sogar kostenlose Kürzungen in Zentimeter- und Millimeterschritten bei Regallösungen und ermöglichen so maßgeschneiderten Stauraum.

Aus zwei mach eins: Wohnen und Arbeiten vereint

Soll der Arbeitsplatz in den Wohnraum integriert werden, empfiehlt sich vor dem Möbelkauf eine detaillierte Planung, denn speziell Möbel für Arbeit und Ablage können wahre Platzfresser sein. Es gibt aber auch viele smarte Möbelsysteme, die eine Reihe an Funktionen bieten, die auch ein Home-Office im Wohnzimmer aufgeräumt und ordentlich erscheinen lassen. So schaffen etwa Funktionen wie eine ausziehbare Arbeitsfläche oder Staumöbel auf Rollen deutlichen Freiraum und vor allem Flexibilität. (akz-o)

Bild: hülsta-werke Hüls GmbH & Co.KG/akz-o

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Die aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Anzeigenschluss

Anzeigenschluss für die kommende Ausgabe ist der 16.11.2017!

Mehr Informationen

Wohnungsmarktbericht

Immobilienmarkt 2016 Immobilienmarkt 2016 für die
Metropolregion Nürnberg

Miet- und Kaufpreise, Bodenrichtwert zum Kernraum der Region

Jetzt kostenlos downloaden.