Badezimmertrends 2016: Es wird gemütlich

21.04.2016 13:08

© Flickr Gregg Tavares
© Flickr Gregg Tavares
  • Offene Badezimmer Das "offene Badezimmer" hat man in den vergangenen Jahren vor allem in einigen Hotelzimmern gesehen. Der Gedanke dahinter: Zum einen möchte man Platz sparen und zum anderen den Gästen etwas Außergewöhnliches bieten – etwas, das sie zu Hause eventuell nicht haben. 2016 ist das offene Badezimmer aber vor allem auch in den Elternschlafzimmern Trend, die direkt an das Bad angrenzen. Das Konzept sieht dabei nicht vor, die gesamte Wand herunterzureißen. Vielmehr sollten Trennwände so eingebaut sein, dass die Räume sanft ineinander übergehen und der Gesamteindruck des Zimmers größer erscheint.
  • Natürliche Materialien Holz wirkt beruhigend und natürlich auf uns. Es ist ein traditionelles Material und dennoch voll im Trend, auch bei der Badausstattung 2016 geht. Besonders elegant sieht Holz in Verbindung mit der Farbe Weiß aus. Etwas kostspielig, dafür aber optisch ein echter Hingucker: Badewannen und Waschbecken aus dunklem Holz. Des Weiteren sehen große Natursteinfliesen aus Kalkstein oder Schiefer an den Wänden nicht nur edel aus, sondern sind auch besonders pflegeleicht und langlebig.
  • Freistehende Badewannen vs. begehbare Duschen Duschen liegt im Trend. Im Gegensatz zum Baden geht es meist schneller, spart Wasser und viele empfinden die Reinigung unter der Brause als durchweg hygienischer. Die Dusche hat der Wanne den Rang abgelaufen. In diesem Jahr besonders beliebt ist ein begehbares Brausebad mit extra großer Duschwanne, die man zum Beispiel bei Badezimmertotal.de erwerben kann. Doch die Badewanne hat nicht etwa ausgedient, sondern wurde zu einem Luxusgegenstand umfunktioniert. Die freistehende Wanne ist der Traum vieler Mensch, die sich nach Entspannung sehnen. Neben einem romantisch-nostalgischen Flair verleiht die offen im Raum stehende Wanne dem Raum auch etwas elegante Noblesse.
  • Atmosphärisches Licht Wer morgens etwas verschlafen ins Badezimmer geht, möchte meist nicht gleich mit grellem Licht konfrontiert werden. Atmosphärisches Licht, das durch verschiedene Kanäle in den Raum strahlt, erschafft ein angenehmes Ambiente. Dafür empfehlen sich unter anderem mehrere Deckenspots sowie eine separate Leuchte am Waschbecken. Bestenfalls sollten beide dimmbar und mit intelligenten Sensoren ausgestattet sein. Auch Farbenspiele in Blau, Violett und Grün helfen beim Relaxen.

Bildrechte: Flickr Bathroom Gregg Tavares CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Zurück

qm Leserservice / Abos kostenlos

Sie können das qm Magazin sowie weitere Magazine und Infomaterial kostenlos ab der nächsten erreichbaren Ausgabe abonnieren und sich per Post zusenden lassen.

Mehr Informationen zum qm Leserservice

Bestellformular als PDF hier

E–Mail: vertrieb@qm-magazin.de

Fax: 0911 / 32 16 21–19

Magazin Download

Titel der aktuellen AusgabeDie aktuelle Ausgabe des
qm Magazins gibt es hier kostenlos zum Download.

Anzeigenschluss

Anzeigenschluss für die kommende Ausgabe ist der 13.07.2017!

Mehr Informationen

Wohnungsmarktbericht

Immobilienmarkt 2016 Immobilienmarkt 2016 für die
Metropolregion Nürnberg

Miet- und Kaufpreise, Bodenrichtwert zum Kernraum der Region

Jetzt kostenlos downloaden.